Badeverbote auf Mallorca: Fäkalien im Meer – Palma hat ein massives Abwasserproblem

Es scheint ein immer wieder auftretendes Problem zu sein: Wasser voller Fäkalien strömt in die Bucht von Palma de Mallorca. Erst vergangene Woche – mitten in der Saison –  mussten die Stadtstrände Ciutat Jardí und Can Pere Antoni wegen des Brackwassers in der Bucht geschlossen werden, wie das Online-Portal „Mallorca Diario“ schreibt.

Ursache ist eine veraltete Kläranlage

Ursache ist die veraltete Kläranlage bei Coll d’en Rabassa, die insbesondere bei Niederschlägen immer wieder überfordert ist. Die Folge: Ein Gemisch aus Regen- und Abwasser fließt in die Bucht.

Hoteliers und Anwohner gehen deshalb nun auf die Barrikaden. Der Präsident der Nachbarschaftsvereinigung von Palma, Miquel Obrador, erklärte: Die Anwohner hätten es satt, dass die Strände immer geschlossen werden müssten, „wenn zwei Regentropfen fallen.“ Das beeinträchtige nicht nur die direkten Nachbarn sondern alle Einwohner von Palma, so Obrador in „Mallorca Diario“.

Hoteliers fürchten um Palmas Image

Auch die Hoteliers in der Hauptstadt zeigen sich laut Mallorca Zeitung in einem offen Brief an Bürgermeister José Hila verärgert. Das Badeverbot mitten in der Saison schade dem Image der Stadt massiv, hieß es demnach darin….Lesen Sie den ganzen Artikel bei mz-web

http://www.mz-web.de/feed/leben/reise/yahoo.rss
18. July 2019
—————-
👉 👉 👉 Direkt-Link zum Beitrag auf “mz-web-de”

mit freundlicher Genehmigung von: www.mz-web.de

********************************

Dies könnte Sie auch interessieren!

Unser TOP 10 Beiträge

 

Powered by WPeMatico

Teile diesen Beitrag

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.